Über Uns

Die „Säkulare Flüchtligshilfe Hamburg“
[www.ARR-Hamburg.de] wurde nach dem Vorbild der gleichen Institutionen in Berlin (www. arr-berlin.de) und Köln (www.atheist-refugees.com) am Tag der Menscherechte, dem 10. Dezember 2019, in den Räumen der „Patriotische Gesellschaft von 1765“ gegründet. Wir waren dankbar, auf den Satzungsentwürfen, die uns Dr. Carsten Frerk aus Berlin zugesandt hatte, aufbauen zu können. So wird auch gewährleistet, dass unsere befreundeten Organisationen im Gleichklang handeln können.
Am 21. Januar 2020 wurde der erste Vorstand gewählt. Am 4. Februar trat er zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Geschäftsordnung und Geschäftsverteilung wurden beschlossen.

Es ist beabsichtigt, mit den beiden genannten und einer weiteren Flüchtlingshilfe in Österreich eng zusammenzuarbeiten.

Die Idee zur Gründung der Flüchtlingshilfe entstand auf dem Deutschen Humanistentag 2019 in Hamburg.
Dort wurden die Kölner und Berliner Flüchtlingshilfe vorgestellt. Betroffene berichteten authentisch über ihre berührenden Schicksale. Zwei aus islamistischen Staaten Geflohene erzählten herzergreifend von den Verfolgungen denen sie in der Heimat ausgesetzt waren.
Fotos durften von ihnen nicht gemacht werden, da sie befürchteten, dass dann ihre Verwandten in der Heimat belangt werden können.
Auch hier in Deutschland mussten sie lernen, dass in den Auffanglagern streng gläubige Moslems anzufinden sind, die sie „äußerst unfreudlich“ behandelten, weil sie nicht an den obligatorischen Gebeten teilnahmen und kein Kopftuch trugen.
Das hatten sie in dem Land, in dem die Grundrechte, insb. die Religionsfreiheit, also auch die Freiheit keiner Religion anzugehören, gelten so nicht erwartet.

Ihnen und sich in ähnlicher Lage befindlichen Flüchtlingen wollen wir helfen und bitten Gleichgesinnte um Unterstützung.

 

Siehe auch unter:
https://www.youtube.com/watch?y=PKy7rYpVpV8fc&t=173s